Zwei mutmaßliche Autobrandstifter in Berlin festgenommen

Die beiden Männer sollen am Dienstagfrüh einen BMW angezündet haben.

Berlin – Die Berliner Polizei hat am frühen Dienstag in der Früh im Bezirk Prenzlauer Berg zwei mutmaßliche Autobrandstifter festgenommen. Polizei und Feuerwehr bestätigten entsprechende Presse-Meldungen. Die beiden Männer sollen zuvor einen BMW angezündet haben.

Der Polizei zufolge beobachtete ein Bewohner am Dienstag gegen fünf Uhr früh zwei Verdächtige, die sich auffällig für den BMW interessierten und um das Auto liefen. Als dieser kurz darauf in Flammen stand, habe der Zeuge die Polizei alarmiert. Diese konnte die beiden Verdächtigen noch in der Nähe des Tatorts festnehmen. Das Feuer zerstörte den BMW völlig, außerdem wurden zwei daneben geparkte Autos stark beschädigt.

Berlin wird seit Monaten von einer Serie von Autobrandstiftungen in Atem gehalten. Insgesamt wurden nach Ermittlungen der Polizei heuer schon mehr als 150 Autos in der Hauptstadt aus politischen Motiven angezündet. Weitere 226 Brandstiftungen rechnet die Polizei Nachahmungstätern und anderen zu. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte