NHL beklagt dritten Todesfall innerhalb von vier Monaten

Der ehemalige NHL-Crack Wade Belak wurde am Mittwoch tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Toronto - Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL beklagt den dritten Todesfall eines aktuellen oder ehemaligen Spielers innerhalb von vier Monaten. Am Mittwoch wurde Wade Belak tot in seiner Wohnung in Toronto gefunden. Angaben über die Todesursache wurden nicht gemacht. Der 35-jährige Kanadier hat im März seine Karriere nach 14 Jahren in der NHL beendet. Belak spielte für Colorado Avalanche, Calgary Flames, Toronto Maple Leafs, Florida Panthers und Nashville Predators.

Im Mai war der 28-jährige Derek Boogaard in Minneapolis an einem Mix von einem starken Medikament und Alkohol gestorben. Im August war der 27-jährige Rick Rypien tot in seinem Haus in Coleman/Kanada aufgefunden worden. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren