Serie-A-Club Palermo trennte sich ohne Pflichtspiel von Trainer Piolo

Die Meisterschaft in Italien hat zwar noch nicht begonnen, dennoch wurden bereits zwei Übungsleiter vor die Tür gesetzt.

Palermo - Noch vor dem wegen des Spielerstreiks verschobenen Saisonstart ist am Mittwoch in der italienischen Serie A der zweite Fußball-Trainer entlassen worden. Cup-Finalist US Palermo trennte sich nach nur drei Monaten mit sofortiger Wirkung von Stefano Piolo. Unstimmigkeiten über Spielertransfers dürften den Ausschlag gegeben haben. Palermo hat im Sommer unter anderem den Argentinier Javier Pastore (Paris St. Germain) und den italienischen Teamspieler Antonio Nocerino (AC Milan) verloren.

Vor Palermo hatte schon Cagliari den Trainer gewechselt. Ex-Teamchef Roberto Donadoni wurde durch Massimo Ficcadenti ersetzt. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte