Louisiana erklärt wegen „Katia“ den Notstand

Wegen des herannahenden Tropensturms „Katia“ ist im US-Bundesstaat Louisiana der Notstand ausgerufen worden. Es seien am Wochenende „extrem starker Regen“ und deutlich erhöhte Pegelstände an der Küste zu erwarten, teilte das Gouverneursamt am Donnerstag mit. Mehrere Ölfirmen begannen bereits damit, ihre Plattformen im Golf von Mexiko zu evakuieren.

Der Konzern ExxonMobil erklärte, es seien 140 Arbeiter in Sicherheit gebracht worden, deren Plattformen von „Katia“ getroffen werden könnten. Auf den Förderanlagen von Shell erschwerten nach Angaben des Unternehmens dagegen die Wetterbedingungen die Evakuierungsmaßnahmen.

Meteorologen stuften „Katia“ zwar von einem Hurrikan der kleinsten Stufe eins zu einem Tropensturm herab. Allerdings gehen die Experten davon aus, dass der Orkan in den nächsten Tagen noch einmal deutlich an Stärke gewinnt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte