„Vogue“-Chefredakteurin Arp sind Trends nicht wichtig

Die Chefredakteurin der deutschen „Vogue“ glaubt nicht an Trends, sondern „nur an gute und schlechte Mode“.

Frankfurt/Main - Die Chefredakteurin der deutschen „Vogue“, Christiane Arp, schaut nach eigenem Bekunden nicht auf Trends.

„Wenn Sie mich nach den Trends im Winter fragen, dann sage ich: Weiß ich nicht“, sagte Arp der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe). Sie glaube nicht an Trends, sondern nur an gute und schlechte Mode. Zur Verarbeitung von Tieren zu Kleidungsstücken sagte sie: „Mein Vater ist Jäger und brachte mir bei, dass das ökologische Gleichgewicht nicht mehr funktionieren würde, wenn es keine Regulierung geben würde.“ Deswegen finde sie es „in Ordnung, eine Fuchspelzjacke zu besitzen. Aber eben nicht zehn.“ (dapd)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte