Ratlose Osl bei Mountainbike-WM nur auf Rang 18

Die Tirolerin war nach dem missglückten Wettkampf extrem enttäuscht. Nach der durchwachsenen Saison plant die 25-Jährige einen Neuaufbau.

© © APA/FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMA

Champery - Für Elisabeth Osl haben sich bei der WM der Mountainbiker im Schweizer Champery die Hoffnungen auf einen Spitzenplatz nicht erfüllt. Die Ex-Weltcupsiegerin aus Tirol klassierte sich im Cross-Country-Rennen der Frauen am Samstag nur auf dem enttäuschenden 18. Rang. Bei den Herren fuhr Karl Markt als bester Österreicher auf den 29. Platz, Christoph Soukup stieg vorzeitig aus dem Rennen aus.

Osl, die sich im Wallis trotz einer durchwachsenen Weltcup-Saison einiges ausgerechnet hatte, war ratlos. „Momentan weiß ich ehrlich nicht, was heute schief gelaufen ist. Ich habe mich gut gefühlt in den letzten Tagen und hätte deshalb mit einer wesentlich besseren Platzierung spekuliert“, meinte die 25-Jährige, der auch ein gebrochener Sattel zu schaffen gemacht hatte. Vor allem in den technischen Passagen habe sie zu viele Fehler gemacht, analysierte die ÖRV-Hoffnung.

Nach einer Saison mit vielen Tiefs will die Tirolerin nun einen Neuaufbau starten. „Es hat sich so viel getan, die Cross-Country-Szene ist mit der Saison 2009, in der ich so erfolgreich war, nicht mehr vergleichbar. Alles ist härter geworden, technisch noch anspruchsvoller, darauf werde ich jetzt gezielt hinarbeiten“, sagte Osl.

Der WM-Titel bei den Frauen sicherte sich die Kanadierin Catharine Pendrel vor der Polin Maja Wloszczowska und der Italienerin Eva Lechner. Bei den Herren holte Jaroslav Kulhavy aus Tschechien Gold, Silber und Bronze gingen an den Schweizer Nino Schurter und den Franzosen Julien Absalon. ~ Ergebnisse der Mountainbike-WM in Champery vom Samstag: Frauen - Cross-Country (31,8 km): 1. Catherine Pendrel (CAN) 1:46:14 Std. - 2. Maja Wloszczowska (POL) +0:28 Min. - 3. Eva Lechner (ITA) 1:36. Weiter: 18. Elisabeth Osl (AUT) 8:54

Herren - Cross-Country (36,6 km): 1. Jaroslav Kulhavy (CZE) 1:44:30 - 2. Nino Schurter (SUI) 0:47 - 3. Julien Absalon (FRA) 1:26. Weiter: 29. Karl Markt (AUT) 10:20 - 49. Uwe Hochenwarter (AUT) - 54. Alban Lakata (AUT) beide eine Runde zurück. Christoph Soukup (AUT) stieg vorzeitig aus. (APA)


Kommentieren