Kematen: Motorradfahrer mit 170 km/h in 70er-Zone geblitzt

Der 29-jährige Tiroler musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben.

Kematen – Mit 100 km/h zu viel wurde ein 29-jähriger Tiroler am Samstag bei Geschwindigkeitsmessungen auf der Völser Landesstraße im Gemeindegebiet von Kematen ertappt.

Er war anstelle der erlaubten 70 km/h mit 170 km/h unterwegs. Die Polizei fischte den Raser auf dem Motorrad aus dem Verkehr und nahm ihm den Führerschein ab. (tt.com)


Kommentieren