Mindestens zehn Tote bei Unwettern - Hunderte Häuser beschädigt

Zwei Menschen werden derzeit noch vermisst. Heftige Unwetter und Niederschläge hatten Häuser zum Einsturz gebracht und für Überflutungen gesorgt.

Algier - Heftiger Regen hat in Algerien mindestens zehn Menschen das Leben gekostet, hunderte Häuser wurden beschädigt. Eine Mutter und ihre Tochter wurden noch vermisst, wie die Behörden am Sonntag mitteilten.

Der Wetterdienst hatte vor den heftigen Unwettern gewarnt. Der Regen brachte einige Häuser zum Einsturz oder führte zu Überflutungen. Hunderte Familien waren betroffen. (APA/sda)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte