„Harry Potter“-Kulissen werden den Fans zugänglich gemacht

Warner Bros. plant die Eröffnung der Attraktion nahe London im kommenden Frühjahr.

Watford – Ab kommendem Frühjahr werden die Träume so manches Harry-Potter-Fans war: Ein Teil der Filmkulissen des achtteiligen Fantasyabenteuers werden dann der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Unter dem pragmatischen Titel „The Making of Harry Potter“ sollen bis zu 5.000 Menschen täglich durch die neue Attraktion flanieren können, die sich direkt neben den „Leavesden Studios“ in Watford findet, wo die acht Teile der Coming-of-Age-Geschichte des Zauberlehrlings gedreht wurden.

So wurden einige Settings nach Drehschluss nicht demontiert, um sie in den Folgefilmen wiederverwenden zu können. Darunter fällt etwa der Jungenschlafsaal, aber auch die Hallen der Hogwart-Schule. Daneben sollen den Potteristen auch Spezialeffekte beeindrucken. So hatte das Hollywoodstudio Warner Bros. die Leavesden Studios im November 2010 gekauft und angekündigt, 115 Mio. Euro zu investieren.

Noch herrschen deshalb Arbeiter und Maler auf dem 14.000 Quadratmeter großen Areal 30 Kilometer nordwestlich von London. Die ersten Tickets sollen aber bereits ab 13. Oktober online verkauft werden. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren