20 Verletzte bei Turbulenzen auf zwei Linienflügen

Während schwerer Turbulenzen sind bei zwei Linienflügen 20 Menschen verletzt worden, die in Boston gelandet sind. Laut Behörden wurden in einer Lufthansa-Maschine auf dem Weg von Charlotte nach München elf Menschen verletzt. Die Lufthansa-Maschine sei nach Boston umgeleitet worden und habe nach einem 90-minütigen Aufenthalt den Flug mit mehr als 260 Menschen an Bord fortgesetzt.

Ebenfalls in Turbulenzen geriet ein Flugzeug der Fluggesellschaft JetBlue von San Juan in Puerto Rico nach Boston. Dabei wurden neun Menschen verletzt.


Kommentieren


Schlagworte