Brandserie in Graz: Unbekannter zündete Autos an

Zwei Autos und zwei Müllcontainer gingen in der Nacht zum Dienstag in Flammen auf. Am Morgen gab es auch noch einen Feueralarm in einem Seniorenwohnheim.

Graz – Mit einer Brandserie hatte es die Grazer Berufsfeuerwehr in den frühen Morgenstunden des Dienstags zu tun: Vermutlich durch Brandstiftung gingen im Bezirk Lend an zwei Plätzen Müllcontainer in Flammen auf, darüber hinaus wurden zwei Autos angezündet. Dazu kam noch ein Zimmerbrand in einem Seniorenwohnheim, der durch Unachtsamkeit verursacht worden war.

Die Einsätze spielten sich nach Angaben von Polizei und Berufsfeuerwehr zwischen 2.40 Uhr und 5.00 Uhr ab: In der Keplerstraße gingen zwei Altpapiercontainer in Flammen auf, danach wurden vermutlich von dem selben Täter oder denselben Tätern in der Rebengasse und Baumkircherstraße, ebenfalls Bezirk Lend, zwei Autos in Brand gesteckt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, bei einem dritten Pkw war die Brandstiftung offensichtlich fehlgeschlagen: Der Tankdeckel war beschädigt und aus dem Einfüllstutzen hing ein angebranntes Stück Stoff.

In den Morgenstunden gab es Feueralarm im Seniorenwohnheim Theodor-Körner-Straße: Im Badezimmer einer im dritten Stock gelegenen Wohnung war ein Brand ausgebrochen, wie sich später herausstellte durch einen unabsichtlich eingeschalteten Heizlüfter, der Wäsche in Brand setzte. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wurde auf 20.000 Euro geschätzt. Insgesamt verzeichnete die Berufsfeuerwehr in der Nacht auf Dienstag elf Alarmierungen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte