Orlando Bloom hat „Herr der Ringe“ im Blut

Orlando Bloom hat Legolas im Blut und ist deshalb froh, beim Prequel des Filmklassikers „Herr der Ringe“ wieder dabei sein zu dürfen.

London – Der 34-jährige Schauspieler hat in allen drei bisherigen Kinofilmen des Fantasy-Epos die Rolle des Elben Legolas verkörpert und wird auch für „Der Hobbit“ - die Vorgeschichte, die ebenfalls auf den Werken des Autors J.R.R. Tolkien beruht - wieder in dessen Rolle schlüpfen.

„Es ist, als fließe es durch meine Adern, also freue ich mich auf den ‚Hobbit‘ und ich glaube, dass es wunderbar wird. Ich werde die Tatsache missen, dass Leute wie Viggo Mortensen nicht dabei sein werden, aber Elijah Wood kommt zurück, um einen kleinen Part zu übernehmen, und es wird großartig sein, wieder mit Peter Jackson und Ian McKellen und der gesamten Crew zusammen zu arbeiten“, so der britische Frauenschwarm.

Bloom hofft außerdem, dass er bei seiner Darstellung diesmal mehr Spielraum hat. Der Zeitung „The Scotsman“ gegenüber verrät er: „Die Tatsache, dass es sich um eine Prequel von ‚Herr der Ringe‘ handelt, ist etwas, dass ich berücksichtigen muss, wenn ich Legolas verkörpere - natürlich; aber ich glaube, es gibt mir auch ein bisschen mehr Freiheit. Ich habe mich zuerst gefragt, ob ich dazu in der Lage sein könnte, aber es ist ein Charakter, den ich wirklich liebe und den ich so gut kenne.“

Der Kinostart für den ersten Teil von „Der Hobbit“ ist für Dezember 2012 angesetzt. (bang)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren