Wiener Symphoniker haben einen neuen Chefdirigenten

Der 36-jähriger Schweizer Philippe Jordan wird die Position in der Saison 2014/15 antreten.

Wien – der 36-jährige Philippe Jordan wird der neue Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Der Schweizer folgt damit in der Saison 2014/15 Fabio Luisi nach. Diese zuletzt allgemein erwartete Personalentscheidung gaben am Mittwochabend Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S), Symphoniker-Präsident Rudolf Streicher und Geschäftsführer Johannes Neubert in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Jordan im Rathaus bekannt.

Fabio Luisis Vertrag läuft bereits 2012/13 aus. Der Italiener tritt in der kommenden Spielzeit die Stelle als leitender Dirigent der New Yorker Met an. Die Symphoniker werden mithin in der Saison 2013/14 ohne Chefdirigent auskommen müssen - im internationalen Orchesterbetrieb wegen der langen Planungsfristen ein nicht unübliches Interregnum. Allerdings wird Luisi in der betreffenden Saison weiterhin als Gastdirigent zur Verfügung stehen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte