NBA-Star Parker kehrt Spurs den Rücken und spielt in Frankreich

Wegen des Lockouts hat der französische Ausnahmekönner seine Zelte vorerst in der Heimat aufgeschlagen.

Lyon - Basketball-Superstar Tony Parker zieht es wegen der ungewissen Zukunft in der nordamerikanischen Profiliga NBA nach Europa. Der französische Spielmacher von den San Antonio Spurs wird in den kommenden Wochen für den französischen Spitzenclub Asvel Villeurbanne-Lyon spielen, wie der 29-Jährige am Mittwoch auf seiner Homepage verkündete. Nähere Einzelheiten zu dem Deal wollen der Club und Parker am Donnerstag auf einer Pressekonferenz mitteilen.

Parker gewann mit den Spurs drei NBA-Titel. Solange in der besten Basketball-Liga der Welt wegen des Lockouts nicht gespielt wird, will der Vize-Europameister in seiner Heimat aktiv sein.

In den USA hatten sich Liga und Spielergewerkschaft auch am Dienstag (Ortszeit) nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen können. Wann die Saison in der NBA beginnt, ist daher nach wie vor offen. Vor Parker hatte mit Nicolas Batum (Portland Trail Blazers) bereits ein anderer NBA-Profi in seiner Heimat bei SLUC Nancy unterschrieben. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte