Red Bull Racing plant Verlängerung von Vettels Vertrag bis 2016

Der angehende Doppel-Weltmeister soll seinen bis 2014 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängern.

Wien - Red Bull will seinen Formel-1-Jungstar Sebastian Vettel um weitere zwei Jahre bis 2016 ans Team binden. Das hat Motorsport-Direktor Helmut Marko gegenüber der „Sport Bild“ (Mittwoch) bestätigt. Grund ist, dass das neue Motorenreglement erst ab 2014 greift.

Ursprünglich war vorgesehen gewesen, dass in der Formel 1 ab 2013 mit Vierzylinder-Motoren gefahren wird. Red Bull ging daher davon aus, mit dem seit vergangenen März bis 2014 verpflichteten Vettel unter dem neuen Regelwerk zwei weitere Jahren fahren zu können.

Nach zahlreichen Protesten werden es nun aber Sechszylinder und die erst ab 2014, deshalb hat Red Bull unlängst auch seinen Vertrag mit Motorenlieferant Renault bis 2016 verlängert. Vettel besitzt einen Vertrag, den er jederzeit beenden kann, wenn Red Bull kein wettbewerbsfähiges Auto mehr zur Verfügung stellt. Marko hofft daher, weiterhin ein Auto stellen zu können, „mit dem er auch über 2014 hinaus WM-Titel gewinnen kann und will“. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren