Bayrische Zöllner stellten 150 Kilogramm Heroin sicher

Die Drogen wurden in einem tschechischen Lkw gefunden. Sie sollten in die Niederlande gebracht werden.

Regensburg – Bayerischen Zöllnern ist ein großer Schlag gegen die internationale Drogenkriminalität gelungen. Bei einer Kontrolle auf der Autobahn Passau-Nürnberg (A3) stellten sie in einem Lkw aus Tschechien 150 Kilogramm Heroin sicher. Der Fahrer und drei weitere Tatverdächtige wurden festgenommen, teilten das Zollfahndungsamt München und die Staatsanwaltschaft Regensburg am Freitag in München mit.

Das gut versteckte Suchtgift sollte in die Niederlande gebracht werden. Der Drogentransport war bereits vergangene Woche aufgeflogen, aus ermittlungstaktischen Gründen gaben die Behörden dies aber erst am Freitag bekannt. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte