Schweizerin nickte hinter dem Steuer ein und prallte gegen Lkw

Drei Fahrzeuge waren in Unfall verwickelt - Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Musau – Glimpflich ist ein schwerer Unfall in der Nacht zum Samstag in Musau im Außerfern ausgegangen. Eine 33-jährige Pkw-Lenkerin aus der Schweiz war hinter dem Steuer eingenickt und gegen die Hinterachse eines Lkw geprallt. Dabei wurde auch ein Zwillingsreifen der Zugmaschine abgerissen und gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Alle Personen blieben unverletzt.

Der Unfall geschah kurz vor 3:00 Uhr Früh. Ein 42-jähriger Lenker aus Deutschland fuhr hinter der Schweizerin in Richtung Fernpass. Dabei fiel dem Mann die ungewöhnliche Fahrweise der Lenkerin auf. Mit Lichtzeichen wollte der Deutsche den entgegenkommenden Lkw warnen.

Die Lenkerin im Schwerfahrzeug versuchte dem Pkw der 33-Jährigen auszuweichen und bremste ab. Dennoch konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Wagen der Schweizerin wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert.

Im Einsatz standen neben einem Notarzt und der Rettung Reutte auch die Feuerwehren Musau und Vils. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren