Starlet Lindsay Lohan droht eineinhalb-jährige Haftstrafe

Weil sie gegen eine richterliche Anordnung verstoßen habe, droht dem US-Starlet nun eine Haftstrafe.

Los Angeles – Lindsay Lohan könnte angeblich doch noch in den Knast wandern, da sie gegen eine richterliche Anordnung verstoßen haben soll.

Die Schauspielerin, die in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen gesorgt hatte, muss kommenden Mittwoch vor Gericht erscheinen. Dort soll entschieden werden, ob sie mit einer Haftstrafe rechnen muss, nachdem sie die vom Gericht angeordneten Therapie-Stunden nicht wahrgenommen hatte; diese waren Teil ihrer Strafe für das Stehlen einer Halskette gewesen.

Laut ‚TMZ‘ soll die Aktrice möglicherweise bis zu eineinhalb Jahren hinter Gitter wandern können, weil sie die Therapie geschwänzt und stattdessen unter anderem Modeljobs wahrgenommen hatte. Richterin Stephanie Sautner hatte Lohan erst kürzlich dafür gerügt, dass die 25-Jährige sich keinen Therapeuten gesucht hatte, um die wöchentlichen Stunden wahrzunehmen.

Die Schauspielerin, die zuvor bereits einen 35-tägigen Hausarrest absitzen musste, behauptet jedoch, sie habe die Therapie telefonisch wahrgenommen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Erst vor wenigen Tagen hatte ihr Sprecher erklärt, dass die Schauspielerin trotz ihrer Skandale noch immer sehr gefragt sei. So gelte die Hollywood-Blondine „als eine der umwerfendsten Schauspielerinnen ihrer Zeit“ und erhalte „jede Woche Anfragen für Fotoshoots von Top-Fotografen.“ (Bang)


Kommentieren