Militärflugzeug mit sechs Menschen an Bord abgestürzt

Ein Militärflugzeug mit sechs Menschen an Bord ist am Dienstag in einer abgelegenen Region Nepals abgestürzt.

Kathmandu – Die Maschine sei auf dem Rückweg von einem Rettungseinsatz an der indischen Grenze in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu gewesen, sagten Armeebeamte der Nachrichtenagentur AFP. Das Schicksal der Insassen, bei denen es sich ausschließlich um Nepalesen handelt, ist unklar.

Augenzeugen zufolge war eine Explosion zuhören, bevor das Flugzeug gegen einen Berg stürzte und ein Feuerball aufstieg. Rettungskräfte seien auf dem Weg in den Bezirk Baglung im mittleren Westen des Landes, wo sich das Unglück ereignete, sagte ein Armeesprecher.

Flugzeugunglücke sind in Nepal keine Seltenheit. Das Land verfügt nur über ein begrenztes Straßennetz, das Flugzeug ist ein gängiges Transportmittel. Bei schlechter Sicht kommt es immer wieder zu Flugzeugabstürzen. So stürzte unter anderem 2008 eine Maschine beim Landeanflug auf den Flugplatz am Mount Everest ab, wobei 19 Menschen ums Leben kamen, darunter überwiegend deutsche Touristen. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte