Polizei fand 66 Cannabisstauden - Sechs Unterländer angezeigt

Gleich mehrere Outdoor-Plantagen hat die Polizei im August in Fieberbrunn entdeckt. Im Oktober hagelte es dafür sechs Anzeigen.

Fieberbrunn – Bei Ermittlungen im August stießen Polizisten in Fieberbrunn auf mehrere Outdoor-Plantagen. Insgesamt waren von Unbekannten an verschiedenen Orten 66 Cannabisstauden angepflanzt worden. Die Suche nach den illegalen Hanf-Gärtnern begann.

Am Dienstag führten Polizeibeamte in den Bezirken Kitzbühel und Zell am See schließlich zeitgleich insgesamt fünf Hausdurchsuchungen bei Verdächtigen durch. Dabei stießen die Beamten auf rund 53,4 Gramm Cannabiskraut, und eine in einem Wohnzimmer-Wandschrank eingebaute Indoor-Plantage. Die im Gemeindegebiet entdeckten Pflanzen wurden zudem sichergestellt und ergaben getrocknet ein Gewicht von rund 1830 Gramm.

Bei den Ermittlungen wurden insgesamt sechs Männer im Alter von 22 bis 33 Jahre ausgeforscht und bei der Staatsantwaltschaft angezeigt. (tt.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren