Alle Eckdaten zum Budget 2012

Das Defizit wird 2012 bei 3,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) liegen und damit etwas besser als geplant.

Wien – Die Regierung hat am Mittwoch das Budget für 2012 vorgestellt. Große Überraschung sind darin keine Enthalten. Die Eckdaten entsprechen im Großen und Ganzen dem im Frühjahr beschlossenen Finanzrahmen.

Demnach wird das Defizit 2012 bei 3,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) liegen. Die Neuverschuldung fällt damit leicht besser als ursprünglich veranschlagt (3,3) aus. Auch die Staatsverschuldung ist mit 74,6 Prozent des BIP um 0,4 Prozentpunkte niedriger als veranschlagt. (APA)

Ausgaben und Einnahmen in Mrd. Euro

2010 2011 2012 2013 2014 2015

Ausgaben 67,3 70,2 (2011) 73,6 73,2 74,6 75,5

Einnahmen 59,4 62,5 64,4 66,3 69,4 71,1

Saldo -7,8 - 7,6 -9,2 -6,9 -5,1 -4,3

Ausgewählte Ausgaben nach Kategorien in Mrd. Euro

2011 2012 Differenz

Unterricht, Kunst, Kultur 7,9 8,3 0,4

Forschung und Wissenschaft 4,2 4,3 0,1

Soziales, Gesundheit 25,5 27,2 1,7

Verkehr 6,0 6,5 0,5

Land- und Forstwirtschaft 1,9 1,9 0,0

Landesverteidigung 2,0 2,1 0,1

Staats- und Rechtssicherheit 3,0 3,2 0,2

Hochheitsverwaltung 9,7 9,8 0,1

Finanzierungen (Zinsen) 7,8 8,0 0,2

Ausgewählte Steuereinnahmen in Mrd. Euro

2011 2012 Differenz

Einkommenssteuer (ESt) 2,5 2,9 0,4

Lohnsteuer (LSt) 21,6 23,0 1,4

Kapitalertragssteuer (KESt) 1,7 1,6 -0,1

Körperschaftssteuer (KöSt) 4,5 5,5 1,0

Umsatzsteuer (USt) 23,6 24,1 0,5

Stabilitätsabgabe (Bankenabgabe) 0,5 0,5 0,0

Tabaksteuer 1,6 1,6 0,0

Mineralölsteuer (MöSt) 4,4 4,4 0,0

Maastricht-Defizit und Verschuldung

2010 2011 2012 2013 2014 2015

BIP nominell absolut

in Mrd. Euro 286,2 296,9 309,1 320,9 333,8 347,1

Maastricht-Defizit

in Mrd. Euro 13,2 11,5 10,0 9,2 8,2 6,9

in % des BIP -4,6 -3,9 -3,2 -2,9 -2,4 -2,0

Öffentliche Verschuldung

in Mrd. Euro 205,6 218,6 230,5 242,2 250,7 258,3

in % des BIP 71,8 73,6 74,6 75,5 75,1 74,4

Wirtschaftliche Eckdaten 2010 2011 2012

BIP-Wachstum, real 2,3 2,9 0,8

BIP-Wachstum, nominell 4,1 4,9 2,9

Inflationsrate 1,9 3,1 2,1

Arbeitslosenrate (in EU-Definition) 4,4 4,2 4,4


Kommentieren


Schlagworte