Elfjährige entdeckte Brand: Sechsköpfige Familie gerettet

In der Nacht auf Donnerstag brach ein Feuer in einem Kärtner Wohnhaus ein. Das Mädchen wurde wach un weckte ihre Eltern.

Himmelberg – Vermutlich wegen des überhitzten Kamins eines Kachelofens ist es in der Nacht auf Donnerstag zu einem Zwischendeckenbrand in einem Wohnhaus in Himmelberg (Bezirk Feldkirchen) gekommen. Die elfjährige Tochter des Hauses bemerkte das Feuer und weckte ihre Eltern. Die sechsköpfige Familie rettete sich laut Polizei unverletzt ins Freie.

Das Mädchen wachte wegen eigenartiger Geräusche in ihrem Zimmer auf und wurde damit auf den Brand noch in seiner Entstehungsphase aufmerksam. Die alarmierten Eltern brachten die Elfjährige und ihre drei Geschwister (zwischen sechs und acht Jahre) in Sicherheit und verständigten die Einsatzkräfte. Vier Feuerwehren aus der Umgebung verhinderten einen Brandausbruch größeren Ausmaßes. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte