New York Red Bulls erreichten das MLS-Play-off

Ohne den gesperrten Stürmerstar Thierry Henry siegten die „Bullen“ 1:0 gegen Philadelphia.

New York/Boston – Die Fußball-Profis der New York Red Bulls haben in der letzten Runde des Grunddurchgangs den Sprung ins Play-off der Major League Soccer (MLS) geschafft. Ohne ihren gesperrten französischen Stürmer-Star Thierry Henry gewannen die „Bullen“ am Donnerstagabend vor 25.044 Zuschauern daheim gegen Philadelphia Union verdient 1:0.

Die Gäste waren schon vor dem Anpfiff für die am kommenden Mittwoch beginnende K.o.Phase qualifiziert. Außer New York und Philadelphia haben auch David Beckhams Los Angeles Galaxy, Seattle Sounders, Real Salt Lake City, Sporting Kansas City, Columbus Crew, FC Dallas, Meister Colorado Rapits und Houston Dynamo das Play-off erreicht. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte