Versuchte Vergewaltigung in Wien-Liesing: Opfer unter Schock

Die Jugendliche flüchtete anschließend zu einer Freundin und verständigte die Polizei.

Wien – Ein Mann soll am Donnerstagabend in Wien-Liesing versucht haben, ein 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen. Laut Polizei wehrte sich das Opfer bei dem Übergriff so heftig, dass der Mann von ihm abließ.

Die Jugendliche flüchtete anschließend zu einer Freundin und verständigte die Polizei. Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Afrikaner handeln. Eine genaue Täterbeschreibung liegt noch nicht vor. Die 15-Jährige erlitt bei dem Übergriff einen Schock und konnte noch nicht vernommen werden.

Die versuchte Vergewaltigung ereignete sich gegen 19.00 Uhr in Franz-Parsche-Gasse. Das Mädchen fragte bei einer Fußgängerbrücke einen Passanten um eine Zigarette. Der Mann fasste die 15-Jährige daraufhin an den Armen und drängte sie ins Gebüsch. „Das Opfer erlitt beim Übergriff zahlreiche Kratzspuren“, sagte Polizeisprecherin Regina Steyrer. Die Rettung brachte das Mädchen ins Krankenhaus. (APA)


Kommentieren


Schlagworte