ORF startet am 26. Oktober zwei neue Spartenkanäle

Von einem „Programm-Feiertag am Nationalfeiertag“ spricht deshalb ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz.

Das Logo des ORF vor dem Haupteingang zum ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg.
© APA

Wien – Am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober 2011, um Punkt 14.00 Uhr ist es so weit: Mit ORF III Kultur und Information sowie mit ORF SPORT + starten zwei 24-Stunden-Spartensender des ORF.

Von einem „Programm-Feiertag am Nationalfeiertag“ spricht deshalb ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und zieht einen TV-historischen Vergleich: „In den 70er Jahren ging mit FS 2 zum letzten Mal ein neuer ORF-Sender on air, nun ist es wieder so weit und die ORF-Flotte wächst auf vier Vollzeit-Sender an.

Die ORF-Zuschauerinnen und -Zuschauer können sich damit ab sofort auf noch mehr Kunst, Kultur, Information und Sport freuen - ohne Einschränkungen beim bisherigen Programmangebot in ORF eins und ORF 2. ORF III und ORF SPORT + stehen für öffentlich-rechtlichen Mehrwert, den nur der ORF als Dienstleister für Österreich bieten kann.“

Mit der Dokumentation „ORF III - ein Sender entsteht“ und einem Blick hinter die Kulissen startet ORF III um 14.00 Uhr. Nächstes Programmhighlight am Starttag - Michael Kerblers Interview mit dem streitbaren französischen Autor Stéphane Hessel, der mit seinem Buch „Empört euch!“ für Aufsehen gesorgt hat und nun das Buch „Engagiert euch!“ nachgelegt hat.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Ab 18.30 Uhr steht ORF III dann im Zeichen des 22-teiligen Mozart-Opernzyklus, der um 20.15 Uhr mit „Don Giovanni“ von den Salzburger Festspielen 2006 beginnt.

Der neue 24-Stunden-Spartenkanal ORF SPORT + startet am 26. Oktober um 14.00 Uhr mit der Live-Übertragung des Erstrundenspiels von Jürgen Melzer beim „Erste Bank Open“-Tennisturnier in der Wiener Stadthalle. Bereits am ersten Sendetag bietet ORF SPORT + eine breite Palette an Sportarten: Nach der Live-Übertragung aus der Wiener Stadthalle steht um 22.15 Uhr das „Golfmagazin“ und daran anschließend um 22.45 Uhr das „Sport-Bild“ auf dem Programm. (OTS)


Kommentieren