Betrunkener Russe wollte mit Sattelschlepper über Bergstrecke

Eine kuriose Streckenwahl traf ein 45-jähriger russischer Lkw-Fahrer am Montag, um von Deutschland nach Italien zu gelangen.

Kundl – Um die Mittagszeit ging bei der Kundler Polizei eine Anzeige ein, dass ein Sattelschlepper auf der Gemeindestraße Richtung Saulueg unterwegs sei. Die Polizei fand den stehenden Lkw wenig später 200 m nach der Abzweigung in Richtung Kundler Klammauf. Dies ist eine Strecke mit teilweise bis zu 14 Prozent Steigung und engen Kurven.

Warum der 45-jährige Russe diese Straße gewählt hatte, konnte er den vewunderten Polizeibeamten nicht sagen. Zumindest teilweisen Aufschluss darüber brachte jedoch der anschließend durchgeführte Alkoholtest. Der Russe hatte 1,5 Promille, was seinen Orientierungssinn wohl ziemlich beeinträchtigt haben dürfte.

Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und eine Sicherheitsleistung eingehoben. Der Lkw wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Sattelschlepper war mit 21 Tonnen Holzfurnier beladen. (TT.com)


Kommentieren