Wiener Anti-Energiesparlampen- Song als YouTube-Hit

Das Lied „Fuck se Energiesparlampe“ des Mundart-Duos Zwa Voitrottln kritisiert unter anderem „schiaches, unangenehmes Licht“.

Wien - Das Ende der Glühbirne ist EU-weit besiegelt. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Abschied auch sang- und klanglos verlaufen muss. Mit ihrem Rap-Song „Fuck se Energiesparlampe“ hat das Wiener Mundart-Duo Zwa Voitrottln einen kleinen YouTube-Hit gelandet - innerhalb von nur drei Wochen wurde der Song mehr als 75.000 Mal geklickt.

„Fuck se Energiesparlame“ ist sowohl ein Loblied auf die gute alte Glühbirne als auch ein Protestsong gegen den nicht unumstrittenen Nachfolger und gegen EU-Willkür. Das Lied sei zwar vom Dokumentarfilm „Bulb Fiction“ von Christoph Mayr inspiriert, aber die Zwa Voitrottln verabscheuten die Energiesparlampen bereits zuvor „wegen dem schiachen, unangenehmen Licht“, wie das Duo in einer Presseaussendung kommentiert.

Der Clip kommt eher trashig daher und kopiert den Look von Prolo-Gangsterrappern. Die beiden Sänger Dieter Hörmann (22) und Johannes Glück (35) weisen in ihrem Lebenslauf jedoch eine Musical-Ausbildung auf. Für Ende des Jahres ist auch die Veröffentlichung des ersten Albums „Hörglück“ sowie eines gleichnamigen Songbooks mit Noten vorgesehen.

(APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte