Klare Champions-League-Pleite für Hypo in Nowosibirsk

Auch das zweite Match in der Königsklasse ging für die Chrtiansky-Mannen verloren.

Nowosibirsk – Nichts geworden ist es für Hypo mit den ersten Punkten in der diesjährigen Champions-League-Saison. Beim Auswärtsspiel in Nowosibirsk mussten sich die Tiroler Volleyballer deutlich 0:3 (19,19,20) geschlagen geben. Für Hypo war es nach der Auftakt-Niederlage gegen Fenerbahce Istanbul (1:3) die zweite Pleite im zweiten Gruppenspiel.

Damit belegen die Mannen von Coach Stefan Chrtiansky weiter den letzten Tabellenplatz. „Das war ein ähnliches Spiel wie jenes in Innsbruck. Uns hat am Ende einfach die Konstanz gefehlt“, erklärte der Headcoach.

Topscorer aus Tiroler Sicht waren Trainer-Sohn Stefan Chrtiansky jr. mit 14 Punkten und der litauische Angreifer Arvydas Miseikis mit sieben Zählern.

Den nächsten Champions-League-Auftritt haben die Innsbrucker erst im Dezember vor Heimpublikum gegen Macerata (ITA). (tt.com)


Kommentieren