Bei Doppelanschlag in Bagdad 18 Tote

Zunächst detonierte eine Bombe in der Nähe eines Marktes. Als sich Schaulustige versammelten, explodierte ein zweiter Zündsatz mit voller Wucht.

Bagdad – Bei einem Doppelanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Donnerstag mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. 32 weitere wurden bei den Anschlägen im Viertel Urr im Norden der Stadt verletzt, wie ein Beamter des Verteidigungsministeriums sagte. Eine Quelle im Innenministerium sprach von zwei toten Polizisten und zwei toten Soldaten, die unter den Opfern waren.

Wie bei früheren Anschlägen explodierte zunächst eine Bombe, als dann Sicherheitskräfte und andere Menschen herbeieilten, explodierte eine weitere Bombe. Die erste Explosion sei nicht so stark gewesen, die zweite dagegen gewaltig, berichtete ein Augenzeuge. Obwohl die Gewalt im Irak in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen ist, gibt es immer wieder Anschläge. Im September kamen dabei nach offiziellen Angaben 185 Menschen ums Leben.

Nach Informationen aus Sicherheitskreisen explodierte zuerst ein Sprengsatz in der Nähe eines Lebensmittelgeschäfts. Später habe es an der Stelle eine zweite Explosion gegeben, als sich Menschen dort versammelt hatten, berichtete die irakische Internetseite „Al Sumaria News“. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte