78-jähriger Innenminister Naif ist neuer Kronprinz in Saudi-Arabien

Zugleich rückte der 78-Jährige vom zweiten zum ersten Vize-Premierminister auf.

Riad – Wenige Tage nach dem Tod des saudiarabischen Kronprinzen Sultan bin Abdulaziz ist die Thronfolge offiziell neu geregelt worden. Wie das Staatsfernsehen des Königreiches am Donnerstag berichtete, wurde durch ein Dekret des Königspalastes in Riad festgelegt, dass Innenminsiter Naif (Najef) bin Abdulaziz nunmehr die Funktion des Kronprinzen übernimmt. Zugleich rückte der 78-Jährige vom zweiten zum ersten Vize-Premierminister auf.

Der seit Jahrzehnten über das Innenministerium gebietende Naif gilt, obwohl er jünger ist als der König, als reformunwilliger Hardliner. Unter den konservativen Klerikern, die in Saudi-Arabien traditionell viel Einfluss haben, soll er großen Rückhalt genießen.

Prinz Naif hatte sich dagegen ausgesprochen, die Zahl der Berufe, die Frauen ausüben dürfen, zu erhöhen. Dass Saudi-Arabien ein Terrorproblem hat, leugnete er so lange bis sich 2003 mehrere Al-Kaida-Selbstmordattentäter in Ausländer-Wohnsiedlungen in Riad in die Luft sprengten.

Der bisherige Kronprinz, der als Minister für Verteidigung und Luftfahrt ein entschiedener Befürworter des Bündnisses des ultra-konservativen Königreichs mit den USA war, befand sich seit Juni zur medizinischen Behandlung in den USA, bevor am Samstag sein Tod mitgeteilt wurde. (APA/AFP/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte