Weiße Rosen aus Angelsachsen

Stilvoll, ein bisschen unnahbar, und mit einer fast schon stadiontauglichen Show gastierten Hurts vor rund 1500 Zuschauern in der Innsbrucker Dogana.

Von Ivona Jelcic

Innsbruck – Die Tänzerinnen suhlten sich in schwarzer Spitze, das Publikum in der auch live wirklich umwerfenden Stimme von Theo Hutchcraft. Die gab er am Donnerstagabend gerade einmal 75 Minuten lang zum Besten und entließ dennoch ein sichtlich zufriedenes Publikum.

„Happiness“ ist nur dem Namen des Albumtitels nach das Credo des britischen Erfolgprojektes in Maßanzügen, das in der Dogana weiße Rosen regnen ließ und mit viel Pathos, Schmalz in den Haaren und am Ende sogar tanztauglichen Klängen überzeugte.


Kommentieren