Österreicherin in Costa Rica öffentlich angekettet

Eine Österreicherin ist in Talamanca in Costa Rica von der Polizei an das Eingangstor der Einwanderungsbehörde gekettet und öffentlich zur Schau gestellt worden. Einen entsprechenden Bericht der „Kronen Zeitung“ bestätigte am Freitagabend ein Sprecher des Außenministeriums in Wien. Nun wurden Ermittlungen wegen Amtsmissbrauchs gegen die Polizisten eingeleitet.

Die 55-Jährige war ohne Pass und gültigem Visum südamerikanischen Grenzbeamten in die Arme gelaufen, schrieb die „Kronen Zeitung“. Weil sie nicht kooperativ gewesen sei, wurde sie mit Handschellen angekettet. Zwischen zwei Müllsäcken musste sie am Tor fixiert eine Stunde lang ausharren. Laut Ministerium in Wien hat die „Aktion“ Passanten erzürnt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte