Zangerl-Festspiele bescheren Wattens den Herbstmeistertitel

Punkte gab es am 15. Regionalliga-Spieltag auch für Kufstein und die Union. Halls Aufwärtstrend wurde jäh gestoppt.

Innsbruck – Die WSG Wattens hat sich den Herbstmeistertitel in der Regionalliga West gesichert. Die Unterländer besiegten am Samstag auswärts den FC Hard klar 4:0. Mann des Tages war Simon Zangerl, der alle vier Wattener Tore erzielt - darunter ein lupenreiner Hattrick vor dem Seitenwechsel. Verfolger Anif stoppte Halls Aufwärtstrend nach dem ersten Sieg vor einer Woche mit dem 3:1-Erfolg auf der Lend und liegt weiterhin drei Punkte hinter der Werkself aus Wattens.

Punktgewinne gab es für Kufstein und die Union. Die Festungsstädter holten auswärts bei den Juniors von Red Bull Salzburg ein 1:1. Rene Prantl traf für die Silberberger-Elf bereits nach fünf Minuten. Die Innsbrucker erkämpften sich zuhause gegen Pinzgau ein 4:4-Unentschieden. Zwei Mal Galovic, Jamnig und Rief in der Schlussminute sorgten für die Tore der Union, die nach einer gelb-roten Karte gegen Ünlü eine Stunde lang in Unterzahl spielte. (tt.com)

Regionalliga West, 15. Runde:

Red Bull Juniors - FC Kufstein 1:1 (1:1)

Hard - Wattens 0:4 (0:3)

Union - Pinzgau/Saalfelden 4:4 (2:2)

Hall - Anif 1:3 (1:1)

Austria Salzburg - Dornbirn 0:1 (0:0)

St. Johann - Altach Amateure 1:1 (1:0)

Seekirchen - Bregenz 0:3 (0:1)

Wacker Innsbruck Amateure - Neumarkt So 14.00 Uhr


Kommentieren