Schlümpfe-Zeichnung für 100.000 Euro versteigert

Die Originalzeichnung zum Titelblatt des Comics „Die Schlümpfe und die Zauberflöte“ ist am Samstag in Frankreich für 100.000 Euro versteigert worden. Die Zeichnung von der Hand des Schlümpfe-Erfinders Peyo war wichtigstes Stück einer Auktion der Werke von Peyo durch das französische Auktionshaus Artcurial.

Das Album aus der Serie Johan und Pirlouit war im Jahr 1960 im Verlag Dupuis erschienen, zwei Jahre nach der Geburt der blauen Gnome. Insgesamt wurden am Samstag 33 Werke von Peyo, mit bürgerlichem Namen Pierre Culliford, für Summen zwischen 50.000 und 90.000 Euro versteigert.


Kommentieren


Schlagworte