Juventus bejubelt Sieg über Inter im „Derby d‘Italia“

Die Mailänder stecken nach der bereits fünften Saisonniederlage weiterhin im Tabellenkeller fest.

Mailand – Mit einem 2:1-Sieg im „Derby d‘Italia“ bei Inter Mailand hat Juventus Turin in der italienischen Fußball-Meisterschaft seine Tabellenführung verteidigt. Der Rekordchampion hat nach neun Spielen nun schon elf Punkte Vorsprung auf den abgestürzten Champions-League-Sieger von 2010. „Das war wieder ein wichtiger Schritt auf unserem Weg nach oben“, freute sich Juves neuer Coach Antonio Conte, unter dem es mit den Turinern seit dieser Saison steil bergauf geht. „Das ist das wahre Juve“, titelte die „Gazzetta dello Sport“ am Sonntag.

Inter dagegen kommt nicht aus der Krise und krebst nach der fünften Saisonniederlage mit nur acht Punkten weiterhin im Tabellenkeller der Serie A herum. Inter-Coach Claudio Ranieri, der das Team vor 40 Tagen vom überforderten Gian Piero Gasperini übernommen hatte, mühte sich, gelassen zu bleiben. „Ich schaue nicht auf die Tabelle“, meinte Ranieri und fügte an: „Es sind noch viele Punkte zu vergeben.“

Am Samstagabend war Juve durch Mirko Vucinic in der 12. Minute in Führung gegangen. Die Mailänder schöpften nach dem 1:1 durch den Brasilianer Maicon (28.) neue Hoffnung, wurden jedoch bereits fünf Minuten später durch Juve-Mittelfeldspieler Claudio Marchisio wieder kalt erwischt. Nach dem 2:1-Sieg gegen Inter hat Juve als Spitzenreiter 19 Punkte.

Mit 17 Zählern folgt bereits Titelverteidiger AC Mailand, der seine Aufholjagd mit einem 3:2-Erfolg beim AS Rom fortsetzte. Trotz des Platzverweises für den gebürtigen Berliner Kevin-Prince Boateng in der 67. Minute wegen Meckerns setzte sich Milan im Olympiastadion durch. Der überragende Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic sicherte mit seinem zweiten Tor im Spiel in der 78. Minute Milans Auswärtssieg. In der hitzigen Partie wurde am Ende auch noch Milans Trainer Massimiliano Allegri von der Trainerbank verwiesen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Im dritten Samstagsspiel unterlag SSC Neapel bei Catania Calcio mit 1:2. Die als Titelanwärter gehandelten Süditaliener haben damit nun fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Juve. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte