21-Jährige rettete Nachbarn in OÖ. aus brennender Wohnung

Die Studentin sah die Flammen in der Küche. Ein 51-Jähriger schlief daneben.

Linz – Eine 21-jährige Studentin hat Sonntag früh in Bad Zell (Bezirk Freistadt) in Oberösterreich ihrem Nachbarn möglicherweise das Leben gerettet. Die junge Frau bemerkte gegen 2.30 Uhr von außen in der Küche des Mannes Flammen, der 51-Jährige schlief im Wohnzimmer nebenan auf der Couch. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Sonntag mit.

Die Frau war gerade auf dem Nachhauseweg, als sie das Feuer entdeckte. Da die Eingangstür unversperrt war, ging sie hinein und weckte den Schlafenden. Der Mann konnte die Flammen noch selbst mit einer nassen Decke löschen. Beide Personen blieben unverletzt. In der Wohnung entstand jedoch großer Sachschaden. Die Ursache des Brandes war vorerst unklar.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte