radio.at ab sofort auch auf Android, iPhone-App bekommt Update

Die Online-Radio-Plattform der Moser Holding startet ihre App für Android-Smartphones und spendiert der iPhone-App ein Update.

Innsbruck – Ab sofort können auch Smartphone-Nutzer auf Android-Basis den Online-Radio-Service radio.at auf Ihrem Mobiltelefon nutzen. Die neue Android-App bietet mehr als 4000 österreichische und internationale Radiosender, Podcasts, Themen- und Genre-Channels und steht zum kostenlosen Download auf http://radio.at/android bereit. Zeitgleich veröffentlicht radio.at ein Update für die iPhone-App ( http://radio.at/iphone ) mit einer neuen Lokalsender-Funktion.

Die neue App beinhaltet viele Features: Nach den Top 100, dem Genre, bestimmten Themen oder der Stadt sortierte Senderlisten, Speicherung der Lieblingssender und regelmäßige Sendervorschläge der Redaktion. Mit dem zusätzlichen Homescreen-Widget startet man mit einem Klick seinen letztgehörten Sender. Die Sendervielfalt reicht von klassischen Radiosendern wie Life Radio Tirol oder Antenne Bayern über Genre-Webradios wie 80er, Oldies, Rock oder Techno bis hin zu Themen wie Nachrichten, Sport oder Comedy.

„Mit dem Launch der Android-App setzt radio.at seine mobile Erfolgsstory weiter fort“, sagt Bernhard Greil, Bereichsleiter Online und Marketing bei der Moser Holding AG, „unser Ziel ist einfaches und ortsunabhängiges Radiohören.“ Zeitgleich mit der Einführung der Android-Apps erscheint das radio.at-iPhone Update für iOS, das mit einem neuen Homescreen-Design und der Anzeige von Lokalsendern aus der direkten Umgebung alle Funktionen der App auf einen Blick bietet.

Der österreichische Web-Service radio.at wurde 2008 gelauncht und wird von der New Media Online GmbH, einem Tochterunternehmen der Moser Holding, in Lizenz der radio.de GmbH Deutschland betrieben. Radio.de ist die größte Radioplattform in Deutschland, mit monatlich 4,4 Mio. Website-Visits und über 1,7 Mio. Downloads der iPhone-App. (tt.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte