Heizlüfter entzündet Papier: Drei Verletzte bei Brand in Kufstein

Als der Bewohner die Flammen austreten wollte, fing seine Hose Feuer. Er rettete sich ins Freie. Zwei weitere Bewohner wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

Kufstein – Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr Kufstein in der Nacht auf Dienstag: Kurz vor 2.30 Uhr war in einer Wohnung über einem Lokal in der Römerhofgasse ein Brand ausgebrochen.

Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, hatte ein Bewohner in einem Zimmer im ersten Stock einen Heizlüfter eingeschaltet. Papier, das dort aufbewahrt wurde, fing Feuer. Der Pensionist versuchte noch, die Flammen auszutreten. Doch sein Hosenbein fing Feuer, er rannte ins Freie.

Als die Florianijünger eintrafen, erwartete sie der Wohnungsbesitzer bereits vor dem Haus. Dichter Rauch drang aus dem Gebäude. Der Mann hatte Verbrennungen am Unterschenkel und vermutlich eine Rauchgasvergiftung. Er wurde nach der Erstversorgung in das Kufsteiner Krankenhaus gebracht.

Ein Atemschutztrupp durchsuchte mittlerweile das völlig verqualmte Gebäude. Eine Frau brachten die Einsatzkräfte aus dem zweiten Stock ins Freie. Ein Bewohner wurde per Drehleiter aus dem dritten Stock in Sicherheit gebracht. Beide wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Gegen 3.30 Uhr wurde Brand aus gegeben. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (tt.com)


Kommentieren