Fritz Dinkhauser: Akuteingriff am Herzen

Dem Chef des Bürgerforums wurde am Donnerstag ein so genannter Stent in einer Arterie eingesetzt.

Innsbruck – Der Chef des Bürgerforums Tirol, Fritz Dinkhauser, musste sich am Donnerstag einem akuten Eingriff am Herzen unterziehen. Weil eine Arterie verstopf war, wurde ihm ein so genannter Stent eingesetzt. Dieses röhrenförmige Drahtgeflecht verhindert ein weiteres Zusammenziehen der Aterie. Laut Bürgerforum-Pressesprecher Markus Sint befindet sich der 71-jährige Politiker schon wieder auf dem Weg der Besserung.

„Ich fühle mich gut und bin wohlauf. Mein besonderer Dank gilt den Ärzten und Pflegern an der Klinik Innsbruck, die mich hervorragend betreuen. Ich will nächste Woche wieder im Einsatz sein und am Budgetlandtag Mitte Dezember teilnehmen“, ließ Dinkhauser per Presseaussendung wissen.

Der für Freitag geplante Bürgertag findet jedoch planmäßig statt. „Da ändert sich nichts, statt Dinkhauser wird Klubchef Bernhard Ernst zwischenzeitlich die Chefrolle am Bürgertag übernehmen“, so Sint. Am Budgetlandtag werde Dinkhauser wieder teilnehmen, fügt Sint hinzu. (pn)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte