„Geissens“-Kinder entgingen in Kitzbühel einem Pkw-Absturz

Der vom Großvater gelenkte „Hummer“ rutschte über einen Abhang ab, blieb aber an Bäumen hängen.

Kitzbühel – Nur knapp einem Absturz entgangen sind laut einem Bericht von „Bild.de“ Großvater und Kinder der Millionärsfamilie Geiss, bekannt aus der RTL2-Dokusoap „Die Geissens“.

Der 70-jährige Großvater soll auf der Kitzbüheler Bichlalm auf Neuschnee die Kontrolle über seinen „Hummer“ verloren haben. In dem Pkw befanden sich demnach auch die beiden Kinder Davina (8) und Shania (7). Das Fahrzeug schlitterte über einen leichten Abhang und blieb an einigen Bäumen hängen.

Die drei Insassen konnten das Auto mit leichten Prellungen verlassen, die Eltern zeigten sich zutiefst erleichtert. „Mit keinem Geld der Welt kann man Glück kaufen. Ich bin unendlich happy, dass meine Kinder und Opa überlebt haben“, wird Mutter Carmen Geiss von „Bild.de“ zitiert. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren