Nach Crash alkoholisiert und ohne Führerschein auf Fahrerflucht

Ein 47-jähriger Tiroler lieferte am Montag ein wahres Husarenstück ab. Er verursachte laut Polizei einen Unfall mit dem Auto, begang Fahrerflucht und war dabei schwer alkoholisiert. Zu allem Überdruss hat der Mann noch nie einen Führerschein gemacht.

Kirchberg – Kitzbühelerstraße kurz nach dem Dorfzentrum von Kirchberg am Montag gegen elf Uhr in der Nacht: Ein 49-jähriger Tiroler fährt mit seinem Auto in Richtung Kreisverkehr. Auf der Gegenfahrbahn kommt ihm ein 47-Jähriger entgegen. Der Mann hat sein Fahrzeug offenbar nicht hundertprozentig unter Kontrolle.

Er gerät über den Mittelstreifen, es kommt zur seitlichen Kollision. Der 47-Jährige fährt weiter und hält nach 300 Metern auf einem Privatparkplatz an.

Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Lenkern, setzt sich der 47-Jährige wieder in seinen Wagen und fährt weiter – noch bevor die Polizei eintrifft.

Doch die Angaben des 49-Jährigen reichen, um den Unfalllenker ausfindig zu machen. Der folgende Alkotest ergibt 2,26 Promille. Dann stellt sich noch heraus, dass der 47-Jährige noch nie im Besitz einer Lenkerberechtigung war.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Neben dem Sachschaden muss sich der Lenker nun wegen mehrerer Delikte verantworten. (tt.com)


Kommentieren