Ex-Model Nadja Auermann zu 90.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Tiergarten war überzeugt, dass die 40-Jährige zwischen 1999 und 2002 in Deutschland gelebt und keine Steuern gezahlt hat.

Berlin – Das frühere Model Nadja Auermann ist zu einer Geldstrafe von 90.000 Euro verurteilt worden. Das Berliner Amtsgericht Tiergarten sprach die 40-Jährige am Dienstag der Steuerhinterziehung für schuldig. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Auermann zwischen 1999 und 2002 einen Wohnsitz in Berlin hatte, für diesen Zeitraum aber hierzulande keine Steuern gezahlt hatte. Das frühere Model hatte in dem Prozess seine Unschuld beteuert. Erst Mitte 2002 sei sie nach Deutschland gezogen.

In dem seit Mai laufenden Prozess ging es um eine Summe von rund 272.000 Euro, die dem Staat an Steuern verloren gegangen sein sollen. Auermann hatte 1998 eine Villa in Berlin-Köpenick gekauft. Während das Ex-Model sagte, das Haus sei als Geldanlage erworben worden, ging die Staatsanwaltschaft davon aus, dass es ihr Wohnsitz gewesen sei.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren