Tscheche fuhr mit 2,46 Promille Restalkohol zur Polizei

Der 40-jährige Saisonarbeiter fuhr zur Polizei, um den Verlust seines Führerscheins zu melden. Einem Beamten fiel dabei auf, dass der Mann nach Alkohol roch.

Schwaz – Den Verlust seines Führerscheines wollte ein 40-jähriger tschechischer Saisonarbeiter melden, als er Dienstagmittag auf der Polizeiinpektion Mayrhofen auftauchte.

Während der Beamte die Anzeige entgegennahm, fiel ihm auf, dass der Atem des Tschechen nach Alkohol roch. Durch weitere Befragungen ergab sich, dass der Mann mit dem Auto gekommen war.

Dies hatte einen Alkotest zur Folge, der dann 2,46 Promille ergab. Das war aber nicht alles. Es stellte sich heraus, dass der 40-Jährige nicht nur alkoholisiert zur Anzeigeerstattung mit dem Auto fuhr, sondern auch, dass es sich beim Wert um Restalkohol handelte. Der Mann hatte laut Aussage seit 23.00 Uhr des Vortages nichts mehr getrunken.

Der Tscheche wurde angezeigt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte