Handgreiflichkeiten im Training: Hoffer rauft mit Matmour

Nach einem harten Zweikampf eskalierte der Streit zwischen dem ÖFB-Legionär und seinem algerischen Teamkollegen.

Frankfurt - Erwin Hoffer ist bei seinem Club Eintracht Frankfurt in einen handfesten Trainingskrach verwickelt gewesen. Bei einem Match der Reservisten am Dienstagvormittag lieferten sich der ÖFB-Internationale und sein Teamkollege Karim Matmour laut der „Bild“-Zeitung einen harten Zweikampf, bei dem der algerische Teamspieler eine Platzwunde an der Stirn erlitt. Matmour stellte Hoffer zur Rede, der Streit eskalierte in einem Handgemenge, ehe Mitspieler schlichtend eingriffen.

Frankfurts Co-Trainer Reiner Geyer brach daraufhin das Training ab. Matmour spielte den Vorfall danach herunter. „Es ist alles geklärt. Es war unglücklich. Wir haben uns ausgesprochen“, erklärte der Stürmer laut „Bild“. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte