Opec begrenzt Ölförderung auf täglich 30 Millionen Barrel

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) hat sich erstmals seit drei Jahren auf eine Begrenzung der Ölförderung verständigt.

Wien – Alle zwölf Opec-Mitglieder hätten einer Beschränkung von 30 Millionen Barrel pro Tag (bpd) zugestimmt, wie der Ölminister Venezuelas, Rafael Ramirez, am Mittwoch in Wien beim Treffen der Ölförderländer sagte. Das entspricht in etwa der derzeitigen Fördermenge des Kartells an Rohöl. Die Vereinbarung soll zunächst für das erste Halbjahr 2012 gelten. Dadurch wollen die Mitgliedsländer erreichen, dass die Ölreserven im zweiten Quartal wieder aufgebaut werden.

Die dümpelnde US-Wirtschaft und die europäische Schuldenkrise drosseln derzeit die Ölnachfrage. Die Opec hatte in ihrem am Dienstag veröffentlichten Monatsbericht ihre Prognose zum wiederholten Male zurückgenommen.


Kommentieren


Schlagworte