Zu schnell auf der Schneefahrbahn - Sechs Fahrzeuginsassen verletzt

Eine Schweizerin geriet mit ihrem Pkw auf der Fernpassstrecke ins Schleudern. Drei Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Die Autofahrerin war aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.
© ZOOM.TIROL

Bichlbach – Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit, wie die Polizei am Donnerstagnachmittag berichtet, hat eine 27-jährige Frau aus der Schweiz auf der Fernpassroute einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Die Frau war auf der verschneiten Fahrbahn ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte ihr Pkw gegen einen entgegenkommen Wagen. Auch ein hinter diesem Fahrzeug fahrender Pkw wurde in den Unfall verwickelt.

Insgesamt wurden sechs Personen bei dem Unfall verletzt, die vom Notarzthubschrauber RK2 und zwölf Mann in vier Rettungsfahrzeugen versorgt wurden. Die drei schwer beschädigten Pkw wurden abgeschleppt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte