41-jährige Frau in New York im Aufzug zerquetscht

Ein Mann und eine Frau, die sich bereits im Aufzug befanden, erlebten das Drama aus nächster Nähe.

New York – In einem Bürohochhaus mit 28 Etagen in New York ist eine 41-jährige leitenden Angestellte im Aufzug zerquetscht worden. Nach den am Donnerstag vorliegenden Ermittlungsergebnissen setzte sich der Aufzug am Mittwoch plötzlich in Bewegung, als die Werbeexpertin des Unternehmens Madison Avenue über die Schwelle trat. Sie wurde zwischen dem Aufzug und der Wand zu Tode gequetscht.

Ein Mann und eine Frau, die sich bereits im Aufzug befanden, erlebten das Drama aus nächster Nähe mit, ohne etwas dagegen tun zu können. Sie blieben eine Stunde in dem Aufzug eingesperrt.

Als die Feuerwehr zur Hilfe kam, war die Zeugin in Tränen aufgelöst und zitterte am ganzen Körper. In New York sind rund 60.000 Aufzüge in Betrieb. Im vergangenen Jahr wurden 53 Unfälle gemeldet, davon nach Informationen der „New York Times“ drei tödliche. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte