Neuntes NHL-Saisontor von Grabner bei Islanders-Niederlage

Für Flyers-Kapitän Pronger ist die Saison wegen einer Gehirnerschütterung vorzeitig beendet.

Philadelphia – Michael Grabner hat am Donnerstag in der NHL seinen neunten Saisontreffer erzielt, der österreichische Eishockey-Stürmer verlor aber mit den New York Islanders gegen die Dallas Stars mit 2:3. Die Islanders zählen mit nur neun Siegen zu den drei schwächsten Teams der Profiliga, Dallas hat doppelt so viele Erfolge auf dem Konto. Die Carolina Hurricanes holten mit dem 4:3 gegen Vancouver etwas überraschend den zehnten Sieg, der Wiener Andreas Nödl stand dabei aber nur knapp drei Minuten auf dem Eis.

Philadelphia verlor nach NHL-Topscorer Claude Giroux, der für unbestimmte Zeit ausfällt, einen weiteren Star wegen der Folgen einer Gehirnerschütterung. Kapitän Chris Pronger darf in dieser Saison keine Spiele mehr bestreiten. Der Verteidiger hatte bereits die jüngsten elf Spiele verpasst, weil er immer wieder über Schmerzen klagte. Nach erneuten Untersuchungen empfahlen Spezialisten nun eine längere Auszeit. Die Flyers feierten mit dem 4:3 in Montreal dennoch den siebenten Sieg in Serie. (APA/dpa)

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag:

Carolina Hurricanes (mit Nödl) - Vancouver Canucks 4:3, New York Islanders (1 Tor Grabner) - Dallas Stars 2:3, Montreal Canadiens - Philadelphia Flyers 3:4, Nashville Predators - Detroit Red Wings 4:3, Columbus Blue Jackets - Los Angeles Kings 1:2, Tampa Bay Lightning - Calgary Flames 5:4 n.V., St. Louis Blues - New York Rangers 4:1, Winnipeg Jets - Washington Capitals 0:1, Phoenix Coyotes - Edmonton Oilers 4:2, San Jose Sharks - Colorado Avalanche 5:4.


Kommentieren