Liz-Taylor-Auktion endete mit Erlös von 118 Millionen Euro

Eine Auktion von Juwelen, Kleidern und Kunst aus dem Nachlass von Hollywood-Diva Elizabeth Taylor hat Rekordpreise erzielt.

New York - Christie‘s Live-Auktion von Elizabeth Taylors Hinterlassenschaften ist am Freitag (Ortszeit) mit einem Erlös von 154,2 Millionen Dollar (118,0 Mrd. Euro) zu Ende gegangen. „Die Nachfrage von Interessenten aus aller Welt war überwältigend“, sagte der Vorsitzende von Christie‘s Amerika, Marc Porter, zum Abschluss der viertägigen Versteigerung. Online sollte der Verkauf von Schmuck, Kleidung und Kunst aus dem Nachlass der Leinwandlegende noch einen Tag weiterlaufen.

Nach Angaben von Christie‘s übertrifft das Ergebnis den Schätzwert des Auktionshauses um das Siebenfache. Auch am Freitag wurden wieder alle Lose (100 Prozent) zugeschlagen. Ein großes Foto von Michael Jackson mit dessen Widmung für Liz, seine langjährige enge Vertraute, erzielte einen Preis von 146.500 Dollar (112.140 Euro) statt der geschätzten 2.000 bis 3.000 Dollar. Jackson hatte die Worte „Für meine wahre Liebe, Elizabeth. Ich liebe Dich auf alle Ewigkeit, Michael Jackson“ auf das Bild geschrieben. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren