Gabun wählt neues Parlament: Sieg der Regierungspartei gilt als sicher

InGabun wird heute Samstag ein neues Parlament gewählt. Es sind die ersten Parlamentswahlen seit dem Tod des 41 Jahre lang regierenden Präsidenten Omar Bongo im Jahr 2009 und der Machtübernahme durch seinen Sohn Ali Bongo.

Libreville - Im zentralafrikanischen Gabun haben am Samstag Wahlen zum Parlament stattgefunden. Es ist die erste Parlamentswahl seit dem Tod des 41 Jahre lang regierenden Präsidenten Omar Bongo im Jahr 2009 und der Machtübernahme durch seinen Sohn Ali Bongo. Angesichts einer geschwächten Opposition gilt ein Sieg der regierenden Gabunischen Demokratischen Partei (PDG) als sicher. Bongos Partei verfügt derzeit über 98 der 120 Sitze im Parlament und dürfte erneut die absolute Mehrheit erreichen.

Der ehemalige Ministerpräsident und Oppositionspolitiker Jean Eyeghe Ndong, zahlreiche Oppositionsparteien sowie eine zivilgesellschaftliche Organisation riefen zum Boykott der Wahl auf. Sie bemängeln vor allem fehlende Transparenz. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte